Dr. Michael Altenbockum

Diplom-Geologe

Lehrbeauftragter der RWTH Aachen


Geboren 1958 in Essen

Studium:

Studium der Geographie und Geologie mit den Schwerpunkten Kartographie, Morphodynamik, Sedimentgeologie an der Ruhr-Universität Bochum

Dissertation an der RWTH Aachen, 2015

Im Unternehmen:

Seit Gründung 1998 Partner der Partnerschaftsgesellschaft Altenbockum & Partner, Geologen

Aktive Gremienarbeit:

Mitglied des geschäftsführenden Vorstands des Ingenieurtechnischen Verbandes Altlasten e.V. (ITVA)
Mitglied im Fachausschuss H1 "Technologie und Verfahren" im ITVA
Obmann des Arbeitskreises "Grundwasser und Bodenluft" im ITVA
Mitherausgeber des HdA – Handbuch für Altlastensanierung und Flächenmanagement

Besondere Sachkunde:

DGUV Regel 101-004 (Kontaminierte Bereiche, bisher: BGR 128)

Tätigkeitsschwerpunkte:

Geologische Strukturen und nicht numerische hydrogeologische Modelle im Festgestein
Bearbeitung komplexer PFC-Schadensfälle in Boden, Oberflächengewässern und Grundwasser
Planung und Konzeption von Grundwassersanierungsmaßnahmen
Strategieberatung, Moderation
Forschung und Entwicklung

Kontakt:

altenbockum@altenbockum.de

Publikationen

Altenbockum, M. (2018)
„Update PFC - Aktuelles zu Erkundung und Bewertung“
In: Tagungsband Altlastensymposium 2018, 08.-09.03.2018

Altenbockum, M., Berens, K., Enzmann, F., Kersten, M., Rüde, T. R. , Wieber, G. H. E. (2017)
„Fallbeispiel Kluftgrundwasserleiter – Charakterisierung eines Grundwasserleiters im Rotliegendsandstein des Saar-Nahe-Beckens“
In: Grundwasser - Zeitschrift der Fachsektion Hydrogeologie in der Deutschen Geologischen Gesellschaft (FH-DGGV), 07.12.2017, DOI: https://doi.org/10.1007/s00767-017-0380-1

Altenbockum, M., Berens, K. (2016)
„LCKW als Tracer zur Ermittlung grundwasserhydraulischer Eigenschaften eines Kluftgrundwasserleiters“
In: Franzius/Altenbockum/Gerhold (Hrsg.), Handbuch Altlastensanierung und Flächenmanagement, 3. Auflage, Rehm Verlag, Heidelberg, 78. Aktualisierung, Juli 2016

Altenbockum, M. (2015)
„Dynamische Entwicklung eines hydrogeologischen Modells des Rotliegend-Sandsteins der Kreuznach-Formation in Saar-Nahe-Becken“
Dissertation an der RWTH-Aachen, 150 S., 86. Abb., 21 Tab. Aachen, 2015

Altenbockum, M., Beitinger, E., Brandt, D. (2012)
„Grundwasserreinigung“
ITVA-Arbeitshilfe H1-9, erarbeitet im Fachausschuss H1 „Technologien und Verfahren“ Hrsg., Ingenieurtechnischer Verband für Altlastenmanagement und Flächenrecycling e.V. (ITVA), Berlin, 2012

Altenbockum, M., et al. (2010)
„Innovative In-situ-Sanierungsverfahren“
ITVA-Arbeitshilfe H1-13, erarbeitet vom Arbeitskreis „Innovative In-situ-Sanierungsverfahren“ im Fachausschuss H1 „Technologien und Verfahren“ Hrsg., Ingenieurtechnischer Verband für Altlastenmanagement und Flächenrecycling e.V. (ITVA), Berlin, 2010

Altenbockum, M., Kirfel, N. (2010)
„Datenanalyse, Risiko- und Potentialabschätzung zur Vermeidung von Verblockungen und Verockerungen bei Grundwassersanierungsanlagen zur Aufbereitung altlastenrelevanter Grundwasserschäden“
In: Franzius/Altenbockum/Gerhold (Hrsg.), Handbuch Altlastensanierung und Flächenmanagement (HdA),C.F. Müller Verlag, Heidelberg, 61. Aktualisierung, Mai 2010

Altenbockum, M., (2009)
„Hemmnisanalyse“
Verbundvorhaben Public Private Partnership im Flächenmanagement auf regionaler Ebene, Teilvorhaben B, Planungsinstrumente zum Flächenmanagement und Hemmnisse im Verwaltungshandeln“, Technische Universität Dortmund, Fachgebiet Gewerbeplanung Fakultät Raumplanung, Aachen, April 2009

Altenbockum, M., (2008)
„Akteursbericht“
Forschungsprogramm „Forschung für die Nachhaltigkeit“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) – förderschwerpunkt REFINA - „Forschung für dieReduzierung der Flächeninanspruchnahme und ein nachhaltiges Flächenmanagement“, Aachen, 03.04.2008

Steffens, Schmitz, Schmitz-Winterfeld, Altenbockum (2006)
„GEPARD-GeschäftsPlanung Auf Recyclingflächen in Deutschland“ („Business Planning in Brownfields Practice“)
Eine zweisprachige Praxishilfe, BMB+F (Hrsg.), Vorlage-Entwurf, Bonn/Berlin, Januar 2006

Altenbockum, M., Steffens, K. (2002)
„Flächenrecycling in der Kommune - Eine Management-Aufgabe“ –Der erste Schritt ist der schwerste-
In: Hessische Städte- und Gemeindezeitung Nr. 5/2005, S. 150 ff.

Altenbockum, M. (2001)
„Arbeitshilfe Bodenluftsanierung, Ergebnisse einer Recherche zum Stand der Bodenluftsanierungspraxis mit Handlungsempfehlungen für die Planung und Durchführung von Bodenluftsanierungsmaßnahmen“
In: Materialien zur Altlastensanierung und zum Bodenschutz, Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen

Vorträge

Altenbockum, M. (2018)
„PFC Analytik - Aktuelles zu Erkundung und Bewertung“
Vortrag ITVA-West, Duisburg, 05.07.2018

Altenbockum, M. (2018)
„Update PFC - Aktuelles zu Erkundung und Bewertung“
Vortrag ITVA-Symposium 2018, Mainz, 08.03.2018

Altenbockum, M. (2017)
„PFC-Belastungen in Boden und Gewässern - Geschichte, Grundlagen und Erkundung“
Vortrag 26. Altlastentag Hannover, Suderberg, 14.09.2017

Altenbockum, M. (2016)
„Risiko und Chancen – Bodenkontamination bei Immobilien“
Vortrag Lions Club Neheim-Hüsten, Neheim-Hüsten, 14.11.2016

Altenbockum, M. (2016)
„PFC-Belastungen auf einem ehemaligen militärischen Flughafen in der Eifel – Untersuchungen anhand eines Leitfadens des Bundes“
Vortrag 32. Regionalgruppentreffen der ITVA-Regionalgruppe Nordost, Berlin, 09.11.2016

Altenbockum, M., Klipsch, N. (2016)
„Ingenieurtechnischer Verband für Altlastenmanagement und Flächenrecycling e.V. (ITVA)“
Vortrag Bundesfachschaftstagung der Geowissenschaftler 2016, Köln, 05.11.2016

Altenbockum, M. (2016)
„PFC-Belastung auf einem ehemaligen militärischen Flughafen in der Eifel – Untersuchungen anhand eines Leitfadens des Bundes“
Vortrag BEW-Seminar Erfassung und Gefährdungsabschätzung von altlastverdächtigen Flächen und Verdachtsflächen, Duisburg, 27.10.2016

Altenbockum, M. (2016)
„Vertiefende geologische und hydrogeologische Untersuchungen als Lösungsansatz für einen großen LCKW-Schadensfall im Rotliegend-Sandstein des Saar-Nahe Beckens“
Vortrag Seminarreihe Angewandte Geologie Ruhr  Universität Bochum, Hydrogeologisches Institut, Bochum, 16.06.2016

Altenbockum, M. (2016)
„Der Weg des Wassers – Wirkungspfade?“
Vortrag 16. Karlsruher Altlastenseminar 2016, Karlsruhe, 03.05.2016

Altenbockum, M. (2013)
„ITVA-Arbeitshilfe Grundwasseraufbereitung, Theorie und Praxis“
Vortrag MKULNU-Seminar, BEW Duisburg, 18.11.2013

Altenbockum, M. (2013)
„Aktuelle Untersuchungen zur Erkundung eines LCKW-Schadens im Festgestein – Lösungsorientierte Anwendung klassischer geologischer und hydrogeologischer Feld- und Labormethoden“
Vortrag Altlasten und Schadensfälle – neue Erkundungen, HLUG und LLH, Limburg, 12.06.2013 

Altenbockum, M., et al. (2012)
„Entwicklung eines Systemverständnisses bei einem großen LCKW-Schaden in einem Kluftgrundwasserleiter, Lösungsorientierte Anwendung klassischer geologischer und hydrogeologischer Feld- und Labormethoden”
FH-DGG Tagung 2012: Grundwasserschutz und Grundwassernnutzung - Modelle, Analysen und Anwendungen, 16. - 20.05.2012, Dresden

Altenbockum, M. (2009)
„Praxis der Bodenluftsanierung“
Referat des Workshops 4 im Rahmen des Altlastentag Hannover 2009, Forum für Boden- und Grundwasserschutz, 17.09.2009, Hannover

Altenbockum, M. (2009)
„100 t LCKW-und was nun?“
Vortrag ITVA-Symposium, Würzburg, April 2009

Altenbockum, M. (2008)
„Man wird doch mal fragen dürfen -Strategien zur Boden- und Grundwassersanierung. Behördliches Handeln und Anforderungen“
Vortrag DECHEMA Symposium, Frankfurt, 24./25.11.2008

Altenbockum, M. (2007)
„Bewertung des Verhältnismäßigkeitsgrundsatzes aus Sicht der Berater“
ITVA Altlastenforum, Erfurt, 22.03.2007

Altenbockum, M. (2006)
„Zielgruppenspezifische Planungsinstrumente beim Flächenrecycling“
Gesellschaft zur Altlastensanierung in Bayern mbH, München, 26.-27.06.2006

Altenbockum, M., König M. (2005)
„Practical Use of START-UP“
Vortrag im Rahmen der “Final Phase III Conference of the U.S.-German Bilateral Working Group Brownfield Redevelopment: Challenges, Solutions, Benefits !“ US EPA und BMB+F, Denver, Colorado USA, 31.10-01.11.2005

Altenbockum, M. (2005)
„Aktueller Stand und Grenzen von Verfahren der Grundwassersanierung“
Vortrag im Rahmen der Tagung „Freistellungsfinanzierte Altlastensanierung“ der LAF Sachsen-Anhalt und des ITVA e.V., Magdeburg, 09.06.2005

Altenbockum, M., et al. (2005)
„Der Start-Up-Plan – zielgruppenspezifisches Werkzeug zur Unterstützung von Flächenrecyclingprojekten in Deutschland – Praxistest, Anforderungen und Erfahrungen“
Vortrag im Rahmen der Deutsch-Amerikanischen Konferenz „Brachflächenrecycling: Herausforderungen, Lösungen, Nutzen !“ BMB+F und US EPA, Berlin, 18.-19.04.2005

Altenbockum, M., Grimski, D. (2004)
„Werkzeuge für ökologische Nachhaltigkeit im Flächenrecycling aus deutscher Sicht“
Vortrag im Rahmen des 5. deutsch-amerikanischen Workshops „Sustainable Reuse and Revitalization of Potentially Contaminated Sites. New Directions, Tools and Concepts”. US EPA und BMB+F, St. Louis, Missouri USA, 15.-17.09.2004

Altenbockum, M. (2003)
„Mit dem Holzroller in die Zukunft? - Planungsrisiko Grundwassersanierung oder Chance für kreative Lösungen ?“
Vortrag und Moderation zum Seminar „Liegenschaftsrecycling“, BEW, Duisburg, 26.-27.11.2003

Altenbockum, M. (2003)
„Eignung und Kostenwirksamkeit von Sanierungsmaßnahmen“
Vortrag und Moderation des Seminars, BEW, Duisburg, 17.-18.11.2003

Altenbockum, M. (2001)
"Site-specific Validation of Soil Vapor Extraction - Experiences and New Strategies in Germany"
Vortrag beim NATO/CCMS Pilot Study Meeting ( Phase III ), Liège, Belgien, 9.-14.09.2001

Altenbockum, M. (2001)
„Ansätze für Konfliktlösungen bei Bodenverunreinigungen, Praxisgerechter Umgang mit Behörden, Gutachterauswahl, Kosten-/Nutzen-Aspekte"
Seminar: „Das neue Bodenschutzgesetz und die Bodenschutzverordnung in der Praxis“, Vortrag bei der IHK Aachen, Aachen, 2000

Herausgeberschaft

Franzius/Altenbockum/Gerhold
Handbuch Altlastensanierung und Flächenmanagement (HdA)
Verlagsgruppe Hüthig Jehle Rehm GmbH, Heidelberg/München/Landsberg/Frechen/Hamburg seit 2006

Gremienarbeit

Mitglied im Fachausschuss "H1, Technologie und Verfahren" des ITVA, Mitwirkung bei der Erstellung folgender Arbeitshilfen und Richtlinien:

  • 1997: Arbeitshilfe H1 – 5, Sanierungsuntersuchung
  • 1997: Arbeitshilfe H1 – 7, Bodenluftsanierung
  • 1998: Arbeitshilfe H1 – 9, Grundwasserreinigung
  • 1997: Arbeitshilfe H1 – 10, Hydraulische Maßnahmen
  • 2002: Richtlinie Bodenluftabsaugversuch, Leitung
  • 2004: Arbeitshilfe H1 – 12, Monitored Natural Attenuation
  • 2010: Arbeitshilfe H1 – 13, In-Situ-Sanierungsverfahren
  • 2012: Arbeitshilfe H1 – 14, Grundwasseraufbereitung
  • i.V.: Arbeitshilfe H1 - 16, Verhältnismäßigkeit


Mitwirkung bei der fachlichen Ausgestaltung (Vortragsaquisition und Auswahl von Vorträgen) der jährlichen ITVA-Symposien in den Jahren 2006 bis heute.

 

Zurück